LVBT
Lebenslauf

    Doris Döllinger wurde in Regensburg geboren.

    Nach dem Abitur studierte sie an der Universität Regensburg Musikwissenschaft,bevor sie 1986 nach Würzburg ging, um an der dortigen Hochschule für Musik bei Frau Prof. Christa Degler Gesang zu studieren.

    1990 absolvierte sie ihr Konzertexamen, 1991 ein Opernexamen, dem sich noch Fortbildungsklsse und Meisterklasse bei Frau Kammersängerin Prof. Ingeborg Hallstein anschloßen.

    Es folgte ein Soloengagement am Stadttheater Luzern, CH, wo die Sopranistin als "Frasquita" in Bizets "Carmen" debütierte.

    Seit 1995 arbeitet sie freischaffend überwiegend im Konzertbereich.

    Ihr umfassendes Repertoire im Bereich Oper, Oratorium und Liedgesang führte sie unter anderem zum Mozartfest Würzburg, an das Nationaltheater Mannheim und an die Philharmonie Berlin, sowie nach Frankreich, Italien und Japan.

    Doris Döllinger arbeitet mit dem Thomanerchor Leipzig unter Christof Biller, dem Berliner Symphonieorchester, der Knabenkantorei Lübeck und anderen namhaften Ensembles.

    Als Ensemblemitglied der Internationalen Bachakademie Stuttgart sang sie unter der Leitung von Prof. Helmuth Rilling in den führenden Konzerthäusern Deutschlands und des gesamten europäischen Auslands, sowie in den USA, Israel und Japan.

    In ihren Konzerten überzeugt sie durch stilistische Sicherheit, künstlerische Vielseitigkeit und intensiven Ausdruck.

    Neben ihrer regen Konzerttätigkeit gibt die Künstlerin Ihr umfassendes Wissen als Gesangspädagogin und Stimmbildnerin an Ihre Studenten weiter.

    Seit 1996 ist sie Dozentin für Gesang an der Hochschule für Musik in Würzburg.

    Von 2001 bis 2009 betreute sie als Stimmbildnerin den Festvalchor FCO der Bachakademie Stuttgart unter Prof. Helmuth Rilling.

    Seit 2011 hat sie einen Lehrauftrag für Gesang an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg inne.